Haus des Koligor

Schon lange Fotografiert, schon länger gebaut (irgendwie logisch 😉 ) das neue Haus von Großmeister Koligor. Ich habe zurzeit kein Bildbearbeitungsprogramm, deshalb gibt es vorerst nur ein Foto. Wie schon angekündigt lasse ich auch die Sluban Elemente einfließen.  Erbauer ist Baumeister Ikkyü Kenchi Kushi welcher mit Dracopolor in die Ostmark reiste.

Haus_Drachenorden

Advertisements

Dracopolor auf seiner Reise

Im Auftrag des Drachenordens reiste der Händler, Abenteurer und frühere Zenturio Dracopolor gen Osten, um ferne Länder zu Erkunden und dem Drachenorden Vorteile zu verschaffen. Nach monatelanger, beschwerlicher Reise kam er mit seinen Gefolgsleuten in ein geheimnisvolles Land mit ebensolchen Bewohnern. Nach einiger Zeit kam Dracopolor an den Hof eines Provinzvorstehers und begann die fremdartige Kultur zu Studieren. Mit großem Erstaunen stellte er fest, das diese Leute die Drachen verehren – das sie Ihnen sogar heilig sind. So ist es nicht verwunderlich das sie sich gut verstanden und gleich gemeinsame Pläne schmiedeten. Der Provinzvorsteher sande seinen Baumeister Ikkyü Kenchi Kushi samt drei Mann seiner Leibwache, Konoe-fu genannt, mit in die Ostmark, um die Architektur dieses fremden Landes, welche Dracopolor auf Anhieb gefiel, dem Großmeister des Drachenordens vorzustellen.

Dracopolor

Aufmarsch

Priorgeneralis Skorbitor ist mit seinen Männern zurückgekehrt, und hat die neuen Zenturios vereidigt. Damit das auch der letzte Bewohner der Ostmark erfährt, marschierte die Spitzte des Drachenordens mit einer Abordnung von Soldaten durch die Stadt.

Abordnungen der verschiedenen Waffengattungen

Die Botschaft kam bei den Bewohnern an, der Drachenorden ist nach wie vor stark und präsent.

Siegelbrief #2

Werter Koligor. Die Nachricht erreichte mich an einem freudigen Tag, deshalb ist meine Bestürzung gleich doppelt so groß. Wenn ich bedenke, dass ich zwei der Zenturios persönlich ausgebildet habe, wird mir übel. Ich werde umgehend zurückkehren, hier gibt es ohnedies nur Steine und Hitze. Wen oder Was unser Magier auch immer gesehen bzw. getroffen hat, bleibt mir ein Rätsel. Ich freue mich schon auf das Gesicht meines „alten Freundes“ Serpens, wie ich merke hat seine Polis auch keine Fortschritte gemacht. Ein junger Ordenssoldat ist mir in letzter Zeit wohlwollend aufgefallen, ich werde Ihn wohl zum Zenturio befördern. Harpalor soll einen Platz, bis zu meiner Ankunft, offen halten.

Geschlossen und Versiegelt im Jahr des Großsterns

Siegelbrief #1

Werter Skorbitor. Die Situation hat sich rapide verschlimmert. Unsere Zenturios haben auf ganzer Linie versagt. Der Betageneralis wird persönlich dafür sorge tragen, das Sie nie wieder solche Erniedrigung herbeiführen. Trotzdem empfehle ich dir, deine Erkundung abzubrechen . . . . wir benötigen jeden Mann. Die Blaue Garde ist zahlenmäßig, noch immer, schwach und der Feind wartet geduldig, in seinen vermaledeiten Sümpfen, auf den richtigen Zeitpunkt.

Geschlossen und Versiegelt im Jahr des Großsterns

FINALE

Ich präsentiere euch nun das große Finale!  Koligor wähnt sich kurz vor seinem größten Triumph. Der neue General der Königlichen „Blauen“ Garde wird ein Soldat des Drachenordens sein. Und somit den Einfluss der Drachenritter, auf das Militärische geschähen der Ostmark, wieder auf früheres Niveau setzen. Es gilt nur noch das Finale für sich zu entscheiden – ob das so einfach gelingt?

Araton Geheschirr    vs     Dragonor

Draconigena

Das Draconigena Insegor – So genannt das Mausoleum des ersten Herrschers der Ostmark und Gründer sowie erster Großmeister des Drachenordens, Insegor. Gebaut aus weißem Kalkstein ist es für die Ewigkeit errichtet. Vor dem Eingang wacht die Statue von Insegor über das Forum.

Freue mich auf Kommentare 🙂

 

Fremde

Der Magier des Drachenordens marschiert zusammen mit einer Wache der Roten-Garde, gedankenversunken durch das Gebüsch. Er ist verärgert, dass er eine solche Aufgabe vom hohen Rat der Magier zugeteilt bekam. In der Tat ist es ungewöhnlich, dass er als Meister und Abbestellter des Drachenordens überhaupt einen Auftrag des hohen Rates bekam. Für diese Tätigkeiten sind die Magier-Anwärter zuständig. Noch dazu geht es nur um eine Kontrolle der Reichsgrenze, da der hohe Rat dort, eine Entwicklung spürt. Der Magier des Drachenordens hält von dem Ganzen nichts, muss den Auftrag aber dennoch erledigen. Plötzlich hörten sie Schritte, jemand war in der Nähe – da sahen sie zwei Fremde den Weg entlangkommen. So jemanden hatten sie noch nie gesehen, diese Kleidung, diese Gestalten waren ihnen unbekannt. Der Magier, als forsch und überheblich bekannt, demonstrierte den Fremden seine Macht und jagte ihnen einen Lichtblitz auf den Hals. Doch diese setzten sich zur Wehr, einer der Fremden blockte den Lichtblitz und schleuderte ihn zurück zum Magier, den die Wucht des Blitzes rücklings zu Boden riss. Erschrocken vom gerade Geschehenen lief die Wache zum Magier um ihn zu helfen. Die Fremden hingegen machten kehrt und verschwanden im Wald.

Die Energie der Lichtblitze erhellte die Umgebung

Als der Magier zu sich kam war er noch wütender als vorher. „Wer oder was war das?!?!?“ schrie er „hatte der Alte etwa doch recht?“ Nervös marschierte er im Kreis „Es ist nichts geschehen“ sagte er zur Wache gewandt „wehe dir wenn du nur ein Wort erwähnst!“ Ohne ein weiteres Wort zu wechseln ginge sie wieder nach haus, und meldeten dem hohen Rat keine Vorkommnisse.

Freue mich über Kommentare 🙂